IEHK – Umbauarbeiten in der mittleren Hauptstraße gehen ab 10. Januar weiter

Integriertes Entwicklungs- und Handlungskonzept (IEHK) 2025: Umbauarbeiten in der mittleren Hauptstraße gehen ab 10. Januar weiter

Burscheid, 05.01.2022. Die Anfang Oktober begonnenen Bauarbeiten in der mittleren Hauptstraße werden ab dem 10. Januar fortgesetzt. Für das Weihnachtsgeschäft waren die Arbeiten im Sinne der Burscheider Einzelhändler bis zum 7. Januar 2022 unterbrochen worden. Voraussichtlich bis Ende März 2022 sollen die Arbeiten dann  beendet sein.

Bevor abschließend die Asphaltdecklage aufgebracht wird, werden die Gehwege mit neuem Betonsteinpflaster – analog zur Oberen Hauptstraße – erneuert, wodurch die mittlere Hauptstraße ein modernes, generationengerechtes Erscheinungsbild erhält.  Die fußläufigen Zugänge der Wohn- und Geschäftsbereiche werden zu jedem Zeitpunkt aufrechterhalten.

Zufahrtsregelungen und Ersatzparkplätze
Während der Umbaumaßnahme ist  der Zugang zu den Häusern für Anwohner, Kunden und Besucher jederzeit fußläufig gewährleistet. Nicht aufrechterhalten werden können allerdings die privaten Grundstückszufahrten für Anwohner und  Geschäftsinhaber. Als vorübergehender Ersatz stehen, wie auch aus dem ersten Bauabschnitt bekannt, fußläufig in wenigen Gehminuten erreichbare Ausweichstellplätze am ehemaligen Busbahnhof Montanusstraße und den Freiflächen der Technischen Werke Burscheid (TWB) kostenfrei zur Verfügung. Bereits ausgestellte Parkausweise behalten ihre Gültigkeit. Bei Bedarf können Anwohner und Geschäftsinhaber gegen Vorlage des Fahrzeugscheins und Personalausweis einen entsprechenden Parkausweis beantragen. Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung ist Herr Kroschk, Tel. Nr. 02174 670-413.

Die Abfallentsorgung im Bauabschnitt kann wie gewohnt stattfinden. Für die Anlieferverkehre bzw. Auslieferungsdienste ist in Absprache mit der bauausführenden Firma Dohrmann vor Ort die Zufahrt und Erreichbarkeit sichergestellt.

Die Anwohner und Geschäfte werden rechtzeitig per Flyer über die Fortsetzung der Umbaumaßnahme informiert.

Wie wird die mittlere Hauptstraße zukünftig aussehen?
Wie in der Oberen Hauptstraße wird das vorhandene kleinformatige Gehwegpflaster durch großformatige Betonsteinpflaster ausgetauscht, um die Begehbarkeit zu verbessern. Die Fahrbahn erhält eine Asphaltoberfläche. Die dreizeiligen Natursteinrinnen links und rechts der Fahrbahn werden gegen zweizeilige Betonsteinrinnen ausgewechselt. Die neu angelegten Oberflächen der Fahrbahn und Rinnen führen dazu, dass das Niederschlagswasser besser in die Sinkkästen und in den Kanal abgeleitet wird.

Zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität in der mittleren Hauptstraße werden hochwertige Sitzbänke in den Bereichen vor der Volksbank, der Bäckerei Kretzer und im Einmündungsbereich der Straße Am Markt/Hauptstraße aufgestellt. Zum sicheren Abstellen von Fahrrädern werden außerdem an mehreren Stellen Anlehnbügel an den Baumscheiben aufgestellt.

Alle Infos zu den IEHK-Maßnahmen unter https://www.burscheid.de/bauen-wohnen/burscheid-2025-iehk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.