Neue Fahrradanlehnbügel in der Oberen Hauptstraße montiert

Neue Fahrradanlehnbügel in der Oberen Hauptstraße montiert
Weitere Abstellanlagen für Fahrräder und Scooter an Schulen und Sporteinrichtungen

Burscheid, 27.07.2021. Es liegt voll im Trend, dass immer mehr Menschen Wege mit dem Fahrrad zurücklegen, sei es für Besorgungen in der Innenstadt, für kurze Abstecher ins Restaurant oder Café oder zu den öffentlichen Einrichtungen. Da hierbei zumeist hochwertige Fahrräder, Sporträder bzw. Pedilecs genutzt werden, ist vielfach der Wunsch geäußert worden, diese aus Versicherungsgründen an einem geeigneten Ständer oder Anlehnbügel anzuschließen.

Neue Abstellanlagen für Fahrräder
Die Stadt Burscheid hat nochmals einen Förderantrag gestellt und bewilligt bekommen. Zusätzlich zu den bereits vorhandenen sogenannten Fahrradanlehnbügeln wurden jetzt in der Oberen Hauptstraße sechs weitere sichere Anlehnbügel montiert: vier im Bereich des Sparkassenvorplatzes – diese können bei Veranstaltungen entfernt werden – und zwei weitere vor dem Haus Hauptstraße 11 (Friseur und Boutique). Beide Parkflächen für Räder liegen in unmittelbarer Nähe zur zukünftigen zentralen Bushaltestelle an der Bürgermeister-Schmidt Straße und tragen zur Verknüpfung von Fahrrad mit dem Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) bei.

Weitere 25 Fahrradanlehnbügel und 30 Scooter-Abstellmöglichkeiten sorgen zukünftig auch an den Grundschulen und Sportstätten für ein sicheres Abstellen von Fahrrädern, Scootern und Rollern. So werden z. B. an der der EMA-Schule in Hilgen 20 und an der Montanusschule 10 Scooter-Abstellplätze neu montiert.

Fördermittel aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative
Für die Aufstellung der Abstellanlagen erhält die Stadt Burscheid eine weitere Förderung aus den Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative in Höhe von 70 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben, höchstens jedoch 15.753 Euro (geplante Gesamtausgaben in Höhe 25.000 Euro). „Dies ist bereits die zweite Ausbaustufe, in die Fördermittel in die Einrichtung von Fahrradabstellanlagen an öffentlichen Gebäuden in Burscheid fließen“, freut sich Bürgermeister Stefan Caplan. „Jede Fahrt mit dem Fahrrad hilft, den CO2- Ausstoß zu vermindern und damit unserem Klima“.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit hat der „Projektträger Jülich“ bzw. das Forschungszentrum Jülich den Zuwendungsbescheid erstellt, der für den Zeitraum 1. Mai 2021 bis 30. April 2023 gilt.

Folgende Standorte werden in Burscheid und Hilgen mit Abstellanlagen ausgerüstet:

Ort Fahrradanlehnbügel Scooter Abstellanlagen
Karl-Zimmer-Halle 5x
Hans-Hoersch-Halle 5x
EMA-Schule 2x 10er
GGS Dierath 5x
Montanusschule 1x 10er
Sportplatz Griesberg 5x
Sportplatz Hilgen 5x
Hauptstraße 11 2x
Platz Kreissparkasse 4x

 

„Nationale Klimaschutzinitiative“
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Auch interessant: Burscheider Radwege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.