Fahrradrampe in die Innenstadt ist fertiggestellt Sperrung der Radtrasse aufgehoben

Seit Mittwoch, 25. Mai ist der Panorama-Radweg Balkantrasse in Burscheid wieder durchgängig nutzbar. Fahrradfahrer und Fußgänger wird dies freuen. Mit der Fertigstellung der neu angelegten Rampe ist eine direkt sichtbare Radzufahrts- bzw. Zugangsmöglichkeit an die Innenstadt geschaffen.

Die Rampe, die parallel zum Gartenweg verläuft, beginnt unterhalb der Brücke Friedrich-Goetze-Straße und endet direkt im Zentrum der Stadt. Um die Sicherheit für Radfahrer und Fußgänger zu gewährleisten, ist die neue Wegestrecke mit einer Absturzsicherung nach DIN-Norm sowie Umlaufsperren im oberen Bereich versehen. Außerdem wird die Rampe in diesem Bereich ausgeleuchtet sein. Die Beschilderung des Streckenabschnitts erfolgte nach aktuell erteilter straßenverkehrsrechtlicher Genehmigung des Rheinisch-Bergischen Kreises.

Die neu angelegten Hangflächen sind mit einer regionalen Saatgutmischung eingesät worden. Außerdem wurden vier neue Bäume gepflanzt, die in Kombination mit den Bestandsbäumen eine kleine Allee bilden.

„Die Radtrasse erfreut sich immer größerer Beliebtheit und die direkte Zufahrt auf die Hauptstraße wird sicherlich gut angenommen“, sagt der städtische Mobilitätsbeauftragte Stephan Kroschk.

Gebaut wurde die Rampe im Rahmen des Integrierten Entwicklungs- und Handlungskonzeptes 2025 (IEHK) von der Firma August Dohrmann GmbH aus Remscheid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.